Do, 20. September 2018

Starker Anstieg

11.08.2011 17:44

Wieder mehr Einbürgerungen in Österreich

Die Zahl der Einbürgerungen ist wieder im Steigen begriffen: Insgesamt 3.420 Mal wurde im ersten Halbjahr 2011 die österreichische Staatsbürgerschaft verliehen. Das sind um 656 Einbürgerungen bzw. 24 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Einen starken Anstieg verzeichneten Niederösterreich und Wien. Herkunftsland Nummer eins ist Bosnien-Herzegowina.

Und so sieht ein Bundesländervergleich für das erste Halbjahr 2011 aus: Ein relativ starkes Minus bei der Verleihung von Staatsbürgerschaften gab es im Burgenland. Auch in Kärnten und Salzburg wurden weniger verliehen.

In Niederösterreich hingegen stieg die Zahl der Einbürgerungen um 63,5 Prozent, in Wien um 59,7 Prozent und in Tirol um 30 Prozent. Die Zuwächse in den restlichen Bundesländern fielen moderater aus.

Viele Migranten vom Balkan und aus der Türkei
Was die Herkunftsländer betrifft, so kamen die meisten nunmehr neuen österreichischen Staatsbürger aus Bosnien und Herzegowina. Danach folgen Bürger aus der Türkei, dem Kosovo, Serbien, Kroatien, Rumänien und der Russischen Föderation. Im Schnitt waren die Eingebürgerten knapp 26 Jahre alt, der Frauenanteil betrug fast 54 Prozent.

Zuletzt ein Vergleich: Im Jahr 2003, als das Staatsbürgerschaftsrecht weniger streng gewesen ist, wurden insgesamt 45.000 Personen eingebürgert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Haidara nach Leipzig?
Leipzigs Rangnick zündelte vor Hit gegen Salzburg
Fußball International
Buslenkerin (34) starb
Trauer und Ratlosigkeit nach Zugunfall in Graz
Steiermark
Wespen und Hornissen
Nach dem Super-Sommer kommt das große Stechen
Österreich
Champions League
ManCity daheim sensationell von Lyon überrumpelt
Fußball International
Tränen bei CR7
Rot! Ronaldos Juve-CL-Debüt endet nach 30 Minuten
Fußball International
Dosen-Duell
Leipzig gegen Salzburg ohne Star-Stürmer Werner
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.