03.03.2005 10:47 |

Angedockt

Russische Schnecken jetzt an Bord der ISS

Die Besatzung der Internationalen Raumstation ISS hat am Mittwoch einen Transporter mit 50 lebenden Schnecken an Bord in Empfang genommen. Das unbemannte Raumfrachtschiff machte mit Hilfe der Steuerungsautomatik an der Raumstation fest, wie die Flugleitzentrale bei Moskau mitteilte.
Die Progress war am Montagabend vom WeltraumbahnhofBaikonur in Kasachstan mit 2,5 Tonnen Nachschub an Bord zu demVersorgungsflug gestartet.
 
Zur Fracht gehörten auch 50 Schnecken, dieauf feuchten Tüchern in einem Behälter saßen."Schnecken sind sehr anspruchslose Geschöpfe, deshalb werdensie die Reise in den Kosmos gut überstehen", sagte ein Biomedizinerder Agentur Itar-Tass.
 
An den Tieren soll die Auswirkung der Schwerelosigkeiterforscht werden. Die Ergebnisse sollen auch auf den menschlichenOrganismus zu übertragen sein. In der Raumstation haltensich derzeit die Astronauten Leroy Chiao (USA) und Salischan Scharipow(Russland) auf.