23.06.2022 09:53 |

Schwimmerin ging unter

WM-Schrecksekunde: „Hatte Angst, sie atmete nicht“

Bange Momente bei den Weltmeisterschaften in Budapest: Die US-Amerikanerin Anita Alvarez musste von Trainerin Andrea Fuentes aus dem Schwimmbecken gerettet werden. „Ich hatte Angst, sie atmete nicht“, berichtet Fuentes.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Alvarez sorgte bei der Schwimm-WM für eine Schrecksekunde. Die 25-Jährige war nach ihrer Kür am Mittwoch bewusstlos untergegangen und musste von ihrer Trainerin und einer weiteren Person aus dem Becken gerettet werden.

„Es war ein großer Schreck, ich musste hineinspringen, weil die Rettungsschwimmer es nicht getan haben. Ich hatte Angst, weil ich sehen konnte, dass sie nicht atmete“, sagt Fuentes gegenüber der „Marca“. „Aber jetzt geht es ihr gut!“

Der Stress habe die Sportlerin offenbar überfordert. „Manchmal vergessen wir, dass so etwas auch in anderen Hochleitungssportarten passieren kann. Wir gehen an unsere Grenzen und manchmal überschreiten wir sie“, warnt Fuentes.

Alvarez werde sich am Donnerstag erholen und dann mit dem Mannschaftsarzt entscheiden, ob sie am Finale der Freien Kür am Freitag mit dem US-Team an den Start gehen wird.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 25. Juni 2022
Wetter Symbol