23.06.2022 06:00 |

Corona-Folgen

Airport plagt Personalloch bei Saisonkräften

Flughafen-Chefin Bettina Ganghofer sucht nach neuen Mitarbeitern. Das gestaltet sich nach Corona schwierig.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Corona-Spätfolgen bekommt nun auch der krisengebeutelte Salzburg Airport ordentlich zu spüren. Nach zwei Jahren Kurzarbeit, Lockdowns und Co. suche auch der Flughafen nach Mitarbeitern, sagt Chefin Bettina Ganghofer.

„Die Personaldecke ist eng gestrickt. Es fehlen noch Hände. Allerdings nicht in dem Ausmaß, wie das an anderen europäischen Flughäfen der Fall ist“, sagt die Geschäftsführerin.

Aber: Von den 150 Saisonkräften fehle immer noch ein Drittel. Obwohl die Suche im Dezember angelaufen sei – beim Stammpersonal habe man Lücken auffüllen können. „Wir haben in Salzburg Vollbeschäftigung. Und wir fischen im selben Teich, wie etwa auch der Tourismus“, so Chefin Ganghofer. Für den Sommer sei man dennoch gut gerüstet. Situationen wie am vergangnen Wochenende sollten nicht mehr auftreten. „Die Sachen, die wir beeinflussen können, sind geregelt“, sagt Ganghofer. Dass es zu Verspätungen komme, könne man aber nicht ausschließen.

70 bis 80 Prozent Auslastung erwartet
In puncto Destinationsvielfalt könne der Sommerflugplan jedenfalls mit jenen der Vor-Corona-Saisonen mithalten. Bei der eigentlichen Auslastung sieht das anders aus. Am Flughafen erwartet man rund 70 bis 80 Prozent im Sommer – verglichen mit den Jahren vor Corona. Im heurigen Jahr dürfte man zudem die Marke von einer Million Passagiere brechen – 2019 waren es noch 1,7 Millionen.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 06. Juli 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)