11.02.2005 17:41 |

Skispringen

Hautamäki vor Uhrmann und Morgenstern

Fünf Tage vor WM-Beginn in Oberstdorf hat der Finne Matti Hautamäki am Freitag das Weltcup-Springen im italienische Pragelato gewonnen und somit seinen ersten Saison-Sieg erzielt. Auf der 120-m-Schanze verwies er den Deutschen Michael Uhrmann sowie Thomas Morgenstern auf die Plätze.
Hautamäke gewann in Abwesenheit von Weltcup-SpitzenreiterJanne Ahonen sowie der norwegischen Top-Springer mit 263,1 Zählern(132,5 und 134,5 m) vor Michael Uhrmann - mit 239,4 Punkten fürSprünge von 126,5 und 129 m - und Thomas Morgenstern, dermit Weiten von 125 und 126,5 Metern 233,7 Punkte und somit Platzdrei erreichte.
 
Die weiteren Österreicher: Martin Höllwarthwurde hinter dem jungen Kärntner Vierter, Andreas Widhölzlsprang auf Platz 10.
 
 
Ergebnisse:
 
1. Matti Hautamäki (Finnland) 263,1 Pkt. (132,5/134,5);
2. Michael Uhrmann (Deutschland) 239,4 (126,5/129);
3. Thomas Morgenstern (Österreich) 233,7 (125/126,5);
4. Martin Höllwarth (Österreich) 218,0 (115,5/129,5);
5. Stephan Hocke (Deutschland) 216,5 (118/127);
6. Jakub Janda (Tschechien) 213,5 (118/124,5);
7. Kamil Stoch (Polen) 209,0 (118,5/121,5);
8. Rok Benkovic (Slowenien) 207,4 (116,5/124);
9. Adam Malysz (Polen) 206,6 (122/117,5);
10. Andreas Widhölzl (Österreich) 201,3(125/111)
Freitag, 14. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten