13.07.2011 09:28 |

13. Makkabispiele

"Die Stimmung war ähnlich dem Wetter: einfach gut"

Die jüdischen Makkabispiele in Wien sind zu Ende: Am Dienstagnachmittag fanden die letzten Wettbewerbe statt, am Abend stieg dann die Abschlussfeier in der "Pyramide" in Vösendorf. Der Vorsitzende des Organisationskomitees, Oskar Deutsch (Bild), zog am Dienstag eine positive Bilanz: "Die Stimmung war vom ersten Tag an ähnlich dem Wetter: einfach gut", erklärte er. Die Spiele seien friedlich verlaufen, es habe keine Zwischenfälle gegeben.

"Das, was wir uns vorgestellt haben, wurde nicht nur erzielt, sondern auch übertroffen", freute sich Deutsch. Das habe etwa das positive Feedback der "Head of Delegations" - der Verantwortlichen der Länder - bewiesen. Insgesamt haben seit vergangenem Mittwoch rund 2.000 Hobby- und Profisportler aus 38 Nationen an Wettkämpfen teilgenommen.

Besonders stolz ist der Cheforganisator auf die bisherige sportliche Leistung der österreichischen Delegation: "Wir haben mehr Medaillen als bei allen Spielen nach dem Holocaust insgesamt." Die Österreicher gewannen 19 Mal Gold, 27 Mal Silber und 32 Mal Bronze. Im Medaillenspiegel liegt Österreich hinter den USA, Großbritannien, und Deutschland auf Platz 4.

Das Zuschauerinteresse bei den Makkabispielen sei rege gewesen: Am Sonntag hätte man sich am IKG-Campus "eigentlich nicht" fortbewegen können, erzählte Deutsch. Am Campus befinden sich die Zwi-Perez-Chajes-Schule und das Hakoah-Sportzentrum, wo die meisten Wettbewerbe stattfanden. Bis zum Ende der Spiele seien rund 60.000 Besucher dabei gewesen, schätzte der Cheforganisator.

"Das Ziel war, eine neue Art der Begegnung zu schaffen"
Unter den Zusehern seien nicht nur Mitglieder der jüdischen Gemeinde, sondern auch viele nicht-jüdischen Besucher gewesen. Darüber freute sich Deutsch: "Das Ziel war, eine neue Art der Begegnung zu schaffen und der österreichischen Bevölkerung zu zeigen: Wir schauen jetzt in die Zukunft, wir zeigen uns von unserer sportlichen Seite, das haben wir auch zu bieten und seid's dabei."

Eines der Highlights der Makkabispiele war für Deutsch die Eröffnungsfeier am vergangenen Mittwoch am Rathausplatz. Zum ersten Mal in der Geschichte der Spiele sei es möglich gewesen, die Feier nicht in einem Stadion abzuhalten.

Historisch war nicht nur die Location der Eröffnung, sondern auch die der Makkabispiele insgesamt: Sie wurden nämlich erstmals auf deutschsprachigem Boden abgehalten. "Die Leute haben gesehen, dass es möglich ist, in Österreich - in Wien speziell - jüdisches Leben zu führen", lobte Deutsch. Der Antisemitismus sei hier "genauso viel oder genauso wenig" problematisch wie in vielen Großstädten Europas, betonte er.

Nach der erfolgreichen Premiere in Österreich könnten die Makkabispiele schon bald in Deutschland ausgetragen werden: "Ich kann mir vorstellen, dass nicht unbedingt die nächsten Spiele 2015 in Deutschland stattfinden. Aber 2019 würde ich einiges wetten, dass sie in Berlin oder Frankfurt stattfinden." Wo die Spiele 2015 über die Bühne gehen, werde erst kommendes Jahr entschieden. Offiziell enden die Makkabispiele am Mittwoch, dem Abreisetag.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen