07.07.2011 16:33 |

Sicher wie nie zuvor

Europaweit 2010 keine Toten durch Flugzeugunglücke

Erstmals in der Geschichte der europäischen Luftfahrt ist im vergangenen Jahr kein Flugzeugpassagier durch ein Unglück ums Leben gekommen. Das teilte die Europäische Flugsicherheitsbehörde EASA am Donnerstag in Köln mit. Auch kommerzielle Hubschrauberflüge verliefen ohne Todesfall.

"Es geht um kommerzielle Flüge von europäisch betriebenen Fluggesellschaften", erläuterte EASA-Sprecher Jeremie Teahan. "Bei Privatflügen gab es durchaus Tote." Der Sicherheitsbericht der Behörde bezieht sich auf die 27 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union sowie auf Island, Liechtenstein, Norwegen und die Schweiz.

Im internationalen Vergleich stehe Europa sehr gut da, hieß es. Allerdings dürfe man sich nicht auf seinen Lorbeeren ausruhen: Nur wenn die neuesten technologischen Möglichkeiten zur Flugsicherung ausgeschöpft würden, könne man sicherstellen, dass sich der positive Trend fortsetze, mahnte EASA-Direktor Patrick Goudou.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).