22.05.2022 21:13 |

Wurde mitgerissen

Vierjähriger nach Sturz in Fluss verstorben

Ein vierjähriger Bub ist am Sonntagnachmittag in Nenzing (Bez. Bludenz) bei einem Familienausflug tödlich verunglückt. Das Kind stürzte beim Spielen am Ufer in den Meng-Fluss und wurde von der Strömung mitgerissen. Der Familie gelang es nicht, den Buben aus dem Wasser zu ziehen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Er wurde nach etwa 1,7 Kilometern von Rettungskräften geborgen und wiederbelebt. Jedoch verstarb das Kind wenige Stunden später im Landeskrankenhaus Feldkirch, informierte die Polizei.

Ursachen noch unklar
Die Exekutive sprach von einem „tragischen Unfall“, der sich gegen 15.30 Uhr ereignete. Der Bub hielt sich mit Verwandten am Ufer der Meng auf, warum er in den Fluss stürzte, war vorerst nicht bekannt. Ein Großaufgebot an Einsatzkräften kämpfte um das Leben des Kindes.

Nach der erfolgreichen Reanimation wurde der Vierjährige mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen, wo ihm aber nicht mehr geholfen werden konnte.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).