Thema des Tages

Psychiatrie: Pfleger und Patienten am Limit

Depressionen, Ängste - psychische Probleme werden mehr. Das Personal, um sie zu behandeln, aber nicht. Das kann auf Dauer gefährlich werden. Im vergangenen Jahr meldeten die Wiener Krankenanstalten 3.666 zwangsweise psychiatrische Aufnahmen von Erwachsenen. Das ist ein Anstieg von 4 Prozent. Bei den Kinder und Jugendlichen erhöhte sich die Zahl sogar um 23 Prozent, also fast einem Viertel, auf 581. Die hohe Zahl der Aufzunehmenden trifft auf immer eklatantere Versorgungsprobleme. Denn die Pflegekräfte sind nicht mehr geworden - im Gegenteil. Immer mehr Stationen müssen teilweise oder ganz geschlossen werden. Wie geht es den Pflegern und Patienten damit? Das und mehr spannende Themen lesen Sie heute in Ihrer „Krone“ und auf krone.at/wien.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Mehr Nachrichten

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 01. Juli 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe, Krone KREATIV)