20.03.2022 10:02 |

Sind gegen den Krieg

Russische Pläne fürs Bahnhofviertel dürfen bleiben

Das Klagenfurter Bahnhofsviertel soll in den nächsten Jahren zu einem modernen, offenen Begegnungszentrum umgestaltet werden. Die internationale Ausschreibung dafür haben bereits im November russische Architekten gewonnen, was nun durch den Krieg in der Ukraine natürlich zu Diskussionen geführt hat.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Auf der Plattform Europan, die europaweit für Städte Ausschreibungen organisiert, wurde der Wettbewerb ausgeschrieben. Unter 16 Bewerbern ging der Zuschlag durch eine internationale Jury an Kosmos Architects. Deren Projekt „5 Squares of Learning“ überzeugte durch die Vernetzung und vielfältige Nutzung von fünf Plätzen und neun Gebäuden.

Krieg sorgt für Diskussionen
Seit Kriegsbeginn verursacht die Entscheidung aber etwas Unbehagen, denn die drei Architekten sind Russen. Ihre Firma hat jedoch nicht nur in Moskau Büros, sondern auch in New York, Zürich und in Graz. Dennoch ersuchte man seitens der Stadt um eine Positionierung der Russen zur aktuellen Lage. In der heißt es:

Zitat Icon

Wir verurteilen den Krieg in der Ukraine, sehen ihn als einen Akt der Aggression gegen alle Werte der zivilisierten Welt.

Kosmos Architects

Projekt wird präsentiert
„Es ist durchaus mutig, sich so klar öffentlich zu positionieren, das hätte nicht jeder gemacht“, so Iris Kaltenegger, Geschäftsführerin von Europan Austria. „Daher haben wir beschlossen, dass die Pläne aufrecht bleiben“, so Stadträtin Corinna Smrecnik. Ab 24. März kann man sich bei einer 14-tägigen Ausstellung in der Remise West am Südbahngürtel ein Bild von dem Projekt machen.

Gernot Kurz
Gernot Kurz
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)