So, 18. November 2018

Wegen Baustelle

30.05.2011 16:49

Tangente wird im Laaer-Berg-Tunnel zum Nadelöhr

Passiert ein Unfall, steht alles, ansonsten läuft's erstaunlich rund entlang Österreichs schwierigster Baustelle in der Hansson-Kurve der A23. Noch! Denn im Juli startet die Asfinag mit der Bauphase 2 und dann wird es richtig eng. Im Laaer-Berg-Tunnel ist die Tangente künftig auf zwei Spuren pro Fahrtrichtung verengt – ein Nadelöhr. Gleichzeitig wird eine "Section Control", also eine elektronische Geschwindigkeitsüberwachung, beim Verteilerkreis eingerichtet. Nicht mehr als 60 km/h sind erlaubt.

"Unsere Erfahrung zeigt, dass diese Maßnahme die Sicherheit im Baustellenbereich wesentlich verbessert", erklärt Asfinag-Geschäftsführer Gernot Brandtner. Seit April werden die kaputten Tunnelwände abgeschremmt. Das besorgt ein Spezialgerät. Es beschießt das Mauerwerk unter Hochdruck mit Wasser.

28-Zentimeter-Betondecke auf Tangente
Die schwer beschädigte Fahrbahn muss komplett erneuert werden. Der Schwerverkehr hat die Verkehrsader zerbröseln lassen. Im Juli und August werden großflächig Felder getauscht, daher kommt es zur Verengung. Die Tangente erhält eine Betondecke von 28 Zentimetern. Das soll für die nächsten 20 Jahre halten.

Gearbeitet wird rund um die Uhr. 40 Mann am Tag, 80 in der Nacht. Denn das gesamte Material wird in den verkehrsarmen Morgenstunden angeliefert. Im Oktober 2012 soll die Sanierung des drei Kilometer langen Teilstücks abgeschlossen sein. Die Kosten betragen rund 34 Millionen Euro.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Aktuelle Schlagzeilen
Entscheidung in Levi
LIVE: Startet Hirscher mit Sieg in neue Saison?
Wintersport
Die Premiere
Nations League: Erstes Finalturnier in Portugal
Fußball International
„Malle-Jens“ ist tot
Promis trauern um beliebten TV-Auswanderer
Video Show Adabei-TV
„Engel mit Eisaugen“
Amanda Knox: Video zeigt ihre Verlobung
Welt
Mehrfacher Überschlag
Betrunkener bei Unfall aus Traktor geschleudert
Oberösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.