Mo, 21. Jänner 2019

Noch keine Dates

28.05.2011 10:28

Ryan Reynolds: "Bin noch nicht über Scheidung hinweg"

Während sich seine Ex-Frau Scarlett Johansson schon wenige Wochen nach der Trennung wieder schwer verliebt mit Sean Penn gezeigt hat, ist Ryan Reynolds offensichtlich noch nicht über das Liebes-Aus hinweg. Zwar spricht der fesche Schauspieler nicht öffentlich über die Trennung, doch gibt er jetzt in einem Interview zu, dass ihm die Scheidung zugesetzt hat.

"Jeder, der geschieden wird, muss eine Menge Schmerz verkraften, aber man kommt darüber hinweg", meint Reynolds im Interview mit dem "Details"-Magazin (Cover am nächsten Bild). "Ich habe es noch nicht überwunden. Noch nicht ganz. Aber ich fühle, wenn ich damit durch bin, wird da Optimismus sein. Wie kann da dann keiner sein?"

Doch im Moment habe der amtierende "Sexiest Man Alive" kein Bedürfnis nach einer neuen Beziehung. "Es fühlt sich an diesem Punkt noch etwas komisch für mich an", so Reynolds weiter. "Ich war seit der Highschool immer wieder in Beziehungen. Manche Menschen sehen das als gute Sache. Ich glaube aber, dass klügere Menschen das als Kartenhaus sehen könnten." Den Glauben an die Ehe hat der 34-Jährige aber offenbar verloren. "Ich denke nicht, dass ich wieder heiraten möchte", meint er, räumt aber dennoch ein: "Aber man schätzt die Lage dann doch immer wieder neu ein."

Sein Humor ist dem Schauspieler aber auch durch die Trennung nicht abhandengekommen, immerhin ist er am Ende des Interviews dann doch noch zu Scherzen aufgelegt. Ob er eine Diva sei, wird der Star gefragt. "Ich trinke Tränen von Pandabären", lacht er. "Bring mir kein Wasser. Bring mir kein gefiltertes Wasser. Ich möchte die Tränen von einem neugeborenen Pandabären, und ich werde sie bekommen – weil ich Ryan Reynolds bin!"

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Fünfte Bluttat 2019
Stiche in den Hals: Frau (32) in Tulln ermordet
Niederösterreich
Talente kommen
Sturm Graz leiht Jakupovic und Mensah aus
Fußball National
Wagner-Nachfolger
Huddersfield Town holt erneut deutschen Trainer
Fußball International
Hiobsbotschaft
Kreuzbandriss! Grange verpasst Ski-WM
Wintersport
Olympiasieger 2014
Biathlon-Star Schipulin geht in die Politik
Wintersport
Fake-Brief an „Krone“
„Letztklassig“: Ministerin rüffelt SP-Gewerkschaft
Österreich
Traumtor „vorbereitet“
Katastrophales Heimdebüt von Fabregas bei Monaco!
Fußball International
Verträge enden im Juni
Diese zwei Rapidler werden ins 2. Team versetzt
Fußball National
„Ten Years Challenge“
Facebook-Hype: Wie Stars vor 10 Jahren aussahen
Sport-Mix

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.