Mi, 15. August 2018

Platz sechs

27.05.2011 08:57

Österreich zählt zu den sichersten Ländern der Welt

Österreich gehört zu den friedlichsten Ländern der Welt. Das besagt der am Donnerstag in New York veröffentlichte Globale Friedensindex, der 153 Staaten genau unter die Lupe genommen hat. Demnach rangiert Österreich auf Platz 6 und hängt damit unter anderem Deutschland (15.), die Schweiz (16.), Frankreich (36.) und Italien (45.) ab. Das sicherste Land ist laut UNO-Experten Island, als unsicherster Staat wird Somalia eingestuft. Vorreiter innerhalb der EU ist Dänemark auf Platz 4.

Für den Globalen Friedensindex wird nicht nur analysiert, ob ein Land im Krieg oder in Kriegsgefahr ist. Auch die Bedrohung durch terroristische Anschläge und die Zahl der Gewaltverbrechen wird berücksichtigt. Selbst die Zahl der Häftlinge in den Gefängnissen, die Struktur des Sicherheitsapparates oder eine Verwicklung in den internationalen Waffenhandel spielen eine Rolle.

Global gesehen sei die Welt "ein bisschen unfriedlicher" geworden. Das sei vor allem auf das brutale Vorgehen der Regierungen vieler arabischer Staaten gegen ihr Volk zurückzuführen. Auch die Euro-Krise schlägt sich in den Ergebnissen nieder. So verschlechterte sich Griechenland wegen der gewalttätigen Demonstrationen gegen das Sparprogramm von EU und IWF deutlich und ist damit vor Zypern (Platz 71) das zweit-unsicherste Land der EU (Platz 65).

Westeuropa ist die friedlichste Region der Welt
Neben Island stufen die UNO-Gutachter auch Neuseeland - im vergangenen Jahr Spitzenreiter, jetzt auf Platz 2 - als "extrem sicheres Land" ein. Es folgen Japan, Dänemark, Tschechien und auf Platz 6 Österreich. "Westeuropa ist die friedlichste Region der Welt", sagte Clyde McConaghy vom Institute for Economics and Peace in Sydney, das mit den Vereinten Nationen die Studie erstellt hat.

Österreich verschlechtert sich um zwei Plätze
Im Vergleich zum Vorjahr rutschte Österreich um zwei Plätze ab. Einer der Gründe dafür ist die Aufstockung der Polizeibeamten, was von den UNO-Experten als Zeichen für zunehmende Unsicherheit gewertet wird. Hervorgehoben wird die geringe Anzahl an Gewaltverbrechen in Österreich sowie die niedrigen Militärausgaben.

Somalia verdrängt den Irak vom letzten Platz
Das unsicherste Land ist nicht mehr der Irak, der jetzt auf Platz 152 von 153 kommt. Ganz hinten liegt Somalia. Nur knapp davor sind der Sudan, Afghanistan, Nordkorea, die Demokratische Republik Kongo und Russland auf Platz 147. Am deutlichsten eingebüßt hat das Bürgerkriegsland Libyen, das um 83 Plätze auf Rang 143 abrutschte. Am meisten aufgeholt hat Georgien, allerdings auch nur zwölf Zähler auf Platz 134.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.