So, 19. August 2018

Höhere Wohnkosten

26.05.2011 08:54

Studenten 'brennen' künftig mehr für ihre Heimzimmer

Steirische Studiosi, die ohnehin meist knapp bei Kasse sind, "brennen" künftig wie die Luster. Zimmer in Studentenheimen verteuern sich nämlich um bis zu 60 Euro im Monat. Die Akademikerhilfe, die drei Heime in Graz und drei in Leoben betreibt, warnt bereits vor einer "dramatischen Situation".

Das wäre doch einmal ein Thema für die Damen und Herren der Österreichischen Hochschülerschaft, deren Vertreter ja gerade um Studentenstimmen buhlen: Die Zimmer in steirischen Studentenheimen dürften in Zukunft empfindlich teurer werden - mindestens 60 Euro im Monat sind pro Kopf und Nase zusätzlich zu berappen!

Bund streicht Förderungen
Schon jetzt kostet ein Heimplatz durchschnittlich 245 Euro, für Wohnungen müssen Studenten gut 325 Euro ausgeben. Ein echter Preisschock - und schuld daran ist der Bund, der Förderungen für Neubauten und General-Sanierungen ersatzlos streicht. Die Heimbetreiber bleiben künftig auf den Kosten sitzen und wälzen diese wiederum an die Studiosi ab.

Die Akademikerhilfe, die in der Steiermark sechs Häuser ihr Eigen nennt, ist alarmiert. "Wenn alle Förderzusagen abgearbeitet sind, wird es dramatisch", sagt Sprecher Bernhard Tschrepitsch. "Ein Lichtblick ist, dass in Graz gerade Häuser renoviert werden."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.