Di, 21. August 2018

Giro d'Italia

22.05.2011 18:52

15. Etappe geht an Nieve, Contador baut Führung aus

Alberto Contador fährt seinem zweiten Gesamtsieg im Giro d'Italia nach 2008 entgegen. Der 28-jährige Spanier, der seit 2007 alle großen Radrundfahrten, an denen er teilnahm, gewonnen hat, baute auf den drei harten Bergetappen seit Freitag seinen Vorsprung auf seinen ersten Verfolger, den Italiener Michele Scarponi, auf 4:20 Minuten aus. Die Königsetappe in den Dolomiten wurde am Sonntag eine Beute des Spaniers Mikel Nieve.

Contador büßte auf dem 15. Abschnitt der 94. Auflage von Conegliano zur Bergankunft bei der Gardeccia-Hütte im Fassa-Tal (229 Kilometer) als Tages-Dritter zwar knapp zwei Minuten auf seinen siegreichen Landsmann ein, distanzierte auf der Fünf-Pässe-Fahrt mit fast 6.000 Metern Kletterei aber seine schärfsten Rivalen um das Rosa Trikot weiter.

Der bisher zweiteplatzierte Vincenzo Nibali verlor als Siebenter 3:34 Minuten und fiel auf den dritten Platz zurück, 5:11 Minuten hinter Contador. Der Profi des Teams Saxo Bank kann den Sieg wohl nur noch durch die Entscheidung des Internationalen Sportgerichts in Lausanne verlieren, das nach einem Einspruch vom 6. bis 8. Juni im Dopingverfahren gegen Contador Anhörungen angesetzt hat. Italienische Fans machten ihrem Ärger auf Contador auch am Sonntag mit Pfiffen Luft.

Königsetappe an Spanier Nieve
Nieve verhalf dem Team Euskaltel nach dem Sieg von Igor Anton auf dem Monte Zoncolan zum zweiten Erfolg innerhalb von 24 Stunden. Der fast 27-Jährige kam nach siebenstündiger Renndauer zu seinem bisher wichtigsten Erfolg, im Vorjahr hatte er eine Vuelta-Bergetappe gewonnen. Nieve hatte sich schon früh mit 17 anderen Fahrern angesetzt und blieb nach einer Attacke von Stefano Garzelli im Anstieg zum Giau-Pass, dem "Dach" des Giro (2.236 Meter) in Tuchfühlung mit dem Italiener. Im Schlussanstieg, auf den letzten sechs von insgesamt 60 Kilometern Anstieg überholte Nieve den 37-jährigen Ex-Giro-Sieger und triumphierte im Regen in 1.948 Metern Höhe.

Ergebnis der 15. Etappe:
1. Mikel Nieve (ESP) Euskaltel 7:27:14 Stunden
2. Stefano Garzelli (ITA) Acqua&Sapone +1:41 Minuten
3. Alberto Contador (ESP) Saxobank +1:51
4. Michele Scarponi (ITA) Lampre +1:57
5. John Gadret (FRA) AG2R +2:28
6. Jose Rujano (VEN) Androni +2:35
7. Vincenzo Nibali (ITA) Liquigas +3:34

Stand in der Gesamtwertung:
1. Alberto Contador (ESP) Saxobank 62:14:42 Stunden
2. Michele Scarponi (ITA) Lampre + 4:20 Minuten
3. Vincenzo Nibali (ITA) Liquigas +5:11
4. John Gadret (FRA) AG2R +6:08
5. Igor Anton (ESP) Euskaltel +6:32
6. Mikel Nieve (ESP) Euskaltel +7:03

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Besiktas will ihn
Loris Karius: Flucht aus der „Liverpool-Hölle“?
Fußball International
„Unvergesslich“
Seheerans Audienz bei Zlatan: Genie trifft Gott
Fußball International
Heute Play-off
Salzburg im CL-Modus: „Frühjahr ist ein Bonus“
Fußball International
Doppelbelastung & Co.
So kann sich Rapid Europa nicht leisten
Fußball International
Premier League
Liverpool gewinnt bei Crystal Palace
Fußball International
Deutscher Cup
Last-Minute-Tore retten Dortmund vor Blamage
Fußball International
Primera Division
Atletico muss sich zum Auftakt mit 1:1 begnügen
Fußball International
Deutscher Cup
Freiburgs Lienhart jubelt nach Elfmeterkrimi
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.