So, 19. August 2018

Schrecklicher Fund

23.05.2011 14:49

Steirer entdeckt seinen Bruder tot in Pkw-Kofferraum

Ein 38-jähriger Steirer ist am Wochenende in Zettling (Bezirk Graz-Umgebung) von seinem Bruder tot in einem Pkw-Kofferraum aufgefunden worden. Nach Angaben der Polizei hatte sich der Verstorbene dorthin gelegt, um sich auszuruhen. Der Tod dürfte dann im Schlaf gekommen sein.

Der Angestellte aus Kalsdorf hatte am Samstagnachmittag an einem Gokart-Rennen in Zettling teilgenommen. Er klagte plötzlich über Übelkeit, litt an Schweißausbrüchen und ging daher zu seinem Minivan, der am Parkplatz (Symbolbild) vor der örtlichen Kartbahn abgestellt war. Der Mann öffnete den geräumigen Kofferraum, formte sich aus einem Handtuch noch einen Polster und legte sich nieder.

Todesursache Herzinfarkt
Seine Freunde wurden nach einiger Zeit zwar etwas misstrauisch, vermuteten dann aber lediglich, dass sich der 38-Jährige die weiteren Rennen vom Auto aus ansehen wolle. Nachts startete sein Bruder schließlich eine Suchaktion - und wurde am Sonntag um 9 Uhr fündig. Die Obduktion ergab, dass der Kalsdorfer einem Herzinfarkt erlegen war, so die Polizei am Montag. Um 14 Uhr hatte er noch eine SMS-Nachricht an seine Lebensgefährtin geschrieben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.