Fr, 20. Juli 2018

Wiederholungstäter

22.05.2011 11:40

Dieb hält Polizei als "Stammkunde" gehörig auf Trab

Ihre liebe Not hat die Polizei von St. Gallen mit einem 33-jährigen arbeitslosen Slowaken. Drei Tage nach seiner Haftentlassung stahl er ein Fahrrad und Bier. Er wurde eingesperrt, freigelassen - und erneut beim Stehlen erwischt. Als falsche Identität verwendete der Verdächtige den Namen des 2004 verstorbenen Radrennprofis Marco Pantani.

Was soll man mit einem Menschen tun, der keinen Cent in der Tasche hat und deshalb wahrscheinlich immer wieder stehlen wird? Diese Frage ist für die Polizei in St. Gallen unlösbar, denn ein Slowake ist ihr "Stammkunde" geworden.

Der Verdächtige war am 26. April in Schladming beim Stehlen erwischt, aber bereits am 16. Mai in Leoben aus der U-Haft entlassen worden. "Mit einem offenbar gestohlenen Fahrrad hat er drei Tage bis nach St. Gallen gebraucht", sagt ein erhebender Beamter, "dann hat er bei uns einen Ladendiebstahl verübt."

Weil die Polizeiinspektion nachts unbesetzt ist, musste der Uniformierte den Mann zur 40 Kilometer südwestlich gelegenen Dienststelle Liezen bringen. Zuvor hatte dieser noch versucht, die Polizei falsch zu informieren.

"My name is Pantani"
Der Slowake gab beim Verhör den Namen des 2004 im Alter von 34 Jahren verstorbenen italienischen Radrennprofis Marco Pantani an. Dank der Schladminger Kollegen gelang es den Beamten aber rasch, die wahre Identität des Verdächtigen zu klären.

Am Samstag um 11.30 Uhr durfte er gehen - die Anzeige war auf freiem Fuß erfolgt. Um 14 Uhr war er aber erneut in St. Gallen. Ein Polizist: "Wir mussten zu einem Unfall fahren. Da ist uns der Slowake entgegengekommen - wieder auf einem gestohlenen Fahrrad. Auch Lebensmittel hat er entwendet. Jetzt sitzt er wieder. Geht er frei, beginnt das Spiel wohl von vorne..."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.