So, 19. August 2018

Schwerer Badeunfall

21.05.2011 11:30

33-Jähriger schlägt nach "Köpfler" auf Seegrund auf

Ein 33-jähriger Salzburger hat sich am Freitag bei einem Kopfsprung in einen Baggersee in Feldkirch verletzt. Nachdem er aus etwa fünf Metern Höhe abgesprungen war, schlug er am Grund des Sees auf.

Der Mann badete am Nachmittag in Begleitung mehrerer anderer Personen bei den Baggerlöchern in Feldkirch-Gisingen. Ohne die Wassertiefe geprüft zu haben, kletterte er auf einen Baum und sprang von einem Ast kopfüber in die Tiefe.

Nach der Erstversorgung vor Ort musste er ins Landeskrankenhaus Feldkirch eingeliefert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Vorarlberg
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.