Sa, 23. Juni 2018

Auf Expansionskurs

20.05.2011 20:42

EBEL gibt grünes Licht für Klub aus Tschechien

Die Erste Bank Eishockey Liga setzt ihre Expansion wahrscheinlich fort. Nach Mannschaften aus Österreich, Slowenien, Ungarn und Kroatien hat die Liga bei ihrer Präsidentensitzung am Freitag in Klagenfurt den Weg für einen tschechischen Klub frei gemacht. Falls der Zweitligist HC Znojmo die Aufnahmekriterien bis Monatsende erfüllt, werden die Tschechen als elfter Klub aufgenommen.

Für die Saison, die am 9. September beginnt und spätestens am 6. April endet, wäre auch noch Platz für einen zwölften Verein. Von der Zahl der Klubs hängt auch der Modus ab. Die Punkteregelung (jeder Spieler hat einen Wert zwischen 0 und 5 Punkten, insgesamt darf der Kader 60 Punkte umfassen) wurde insofern ausgeweitet, als in der neuen Saison U24-Spieler null Punkte "wert" sind und daher nicht in das Punktekontingent fallen. Bisher zählten U22-Spieler null Punkte.

Die Präsidenten fassten zudem einen Grundsatzbeschluss für tiefergreifende Änderungen ab der Saison 2012/13. Dann sollen die Budgets und die Transferkartenspieler (Legionäre) reduziert, der Nachwuchs mehr gefördert und Profi-Schiedsrichter eingeführt werden. Klare Richtlinien oder konkrete Zahlen wurden allerdings nicht festgelegt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.