Mo, 20. August 2018

Optische Täuschung

20.05.2011 12:08

Das Siegervideo des "Best Illusion of the Year Contest"

Seit 2004 veranstaltet die Neural Correlate Society, eine Non-Profit-Organisation, alljährlich den "Best Visual Illusion of the Year Contest". Zum Sieger der siebenten Ausgabe dieses Wettbewerbes kürte sie heuer die beiden Psychologen Jordan Suchow und George Alvarez von der Harvard Universität, für ein Video (siehe oben), das eindrucksvoll deren wissenschaftliche Arbeit über die Trägheit des menschlichen Auges illustriert.

Zu sehen sind in dem Filmchen zahlreiche, in einem Ring angeordnete kreisrunde Punkte, die ständig ihre Farbe wechseln. Beginnt sich der Ring mit den Punkten zu drehen, scheinen diese aber plötzlich nicht mehr ihre Farbe zu wechseln – eine optische Täuschung.

Zweiter wurden Erica Dixon, Arthur Shapiro und Kai Hamburger von der Universität Gießen mit "Grouping by Contrast", auf Platz drei landete Marc Wexler von der Paris Descartes University mit dem "The Loch Ness Aftereffect".

Auf der Website der Neural Correlate Society (Link in der Infobox) finden sich neben den Top-3-Platzierten auch die Beiträge der restlichen sechs Finalisten des "Best Visual Illusion of the Year Contest", mit weiteren verblüffenden optischen Täuschungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.