Sa, 21. Juli 2018

Binnen 24 Stunden

20.05.2011 11:34

Billa-Filiale, Lokal und Fußgänger ausgeraubt

Gleich dreimal haben Räuber am Donnerstag in Wien zugeschlagen: In den frühen Morgenstunden wurde in der Brigittenau ein Passant um sein Handy erleichtert, Nachmittags bekam eine Billa-Filiale in Favoriten ungebetenen Besuch und am Abend büßte ein Lokal in Floridsdorf die Tageslosung ein. Aber auch die Polizei konnte einen Erfolg für sich verbuchen: Bei einer Routinekontrolle wurde ein gesuchter Räuber erwischt.

Gegen 22.55 Uhr war ein Kellner in der Brünnerstraße bereits mit dem Aufräumen beschäftigt, als ein 1,65 bis 1,75 Meter großer Mann als letzter Gast das Lokal betrat und ein Bier bestellte. Doch statt sein Getränk zu genießen, zückte der 20- bis 25-jährige schlanke Räuber ein Messer und erbeutete die Tageslosung und das Handy des Angestellten. Der Schwarzhaarige flüchtete zu Fuß. Er trug eine grün-beige Kappe, eine graue Jacke und ein rotes T-Shirt.

Flucht nach Billa-Überfall
Am Nachmittag hatte sich ein 25 bis 30 Jahre alter Mann eine Billa-Filiale in der Leebgasse für seinen Überfall auserkoren: Der 1,75 Meter große Kriminelle zückte an der Kasse ein Messer und forderte Geld. Auch ihm gelang die Flucht. Der Schwarzhaarige hatte einen Dreitagesbart und war mit dunklen Jeans und einem T-Shirt mit auffälligen Querstreifen bekleidet.

Handy aus Hosentasche gefischt
Einem 39-Jährigen, der kurz nach 2 Uhr auf dem Heimweg von der Arbeit war, haben zwei Jugendliche das iPhone abgenommen: Die 1,80 Meter großen und schlanken Burschen hielten ihr Opfer in der Stromstraße fest und fischten ihm kurzerhand das Handy aus dem Hosentasche, bevor sie Fersengeld gaben. Der Mann wurde bei dem Überfall nicht verletzt.

Drogen bei Routinekontrolle entdeckt
Bei einer Kontrolle auf der Kaiserebersdorfer Straße fand eine Funkstreifenbesatzung Cannabis und Tabletten bei vier Burschen. Gegen einen 20-Jährigen bestand zudem ein Festnahmeantrag der Staatsanwaltschaft Wien, da er im September einen schweren Raub begangen haben soll. Während seine Freunde auf freiem Fuß angezeigt wurden, wanderte der Verdächtige in die Justizanstalt Josefstadt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.