So, 24. Juni 2018

Florianis im Einsatz

20.05.2011 09:52

Rauchwolken über Hernals wegen Dachstuhl-Brand

Dichte schwarze Rauchwolken sind am Donnerstagabend in weiten Teilen von Hernals zu sehen gewesen, nachdem ein im Umbau befindliches Dachgeschoss in der Sautergasse 14 in Brand geraten war. Besonders brenzlig waren die Löscharbeiten wegen dreier Gasflaschen, die in unmittelbarer Nähe des Feuers standen...

Das Feuer war gegen 18.30 Uhr aus unbekannter Ursache ausgebrochen. Als die Brandbekämpfer eintrafen, waren die umliegenden Straßenzüge, darunter die Wattgasse, bereits völlig verraucht - dichter schwarzer Qualm und Flammen schlugen durch die Dachkonstruktion.

Gas- und Stromzufuhr mussten unterbrochen werden. Dann kühlte die Feuerwehr die Flüssiggasflaschen mittels Wasser und deponierte die Druckbehälter zum Abkühlen im Innenhof. Schließlich konnte der Brand rasch unter Kontrolle gebracht und schließlich gelöscht werden. Durch einen Defekt war allerdings auch noch am Freitagnachmittag die Versorgung des Hauses mit Gas und Strom unterbrochen.

Fotos: "Krone"-Leserreporter Martin Wischinka

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.