Mi, 19. Dezember 2018

Carbon und 670 PS

19.05.2011 21:42

Superamerica 45: Ferrari mit Renault-Wind-Klappdach

Ein Ferrari ist generell schon mal relativ exklusiv. Doch dieses gute Stück ist einzigartig, sogar eine Einzelanfertigung: Der Ferrari Superamerica 45 wurde für einen New Yorker Sammler von Hand geschaffen. Die Basis ist ein Ferrari 599 GTB, der Rest Fantasie und Carbon.

Peter Kalikow ist seit 45 Jahren ein guter, ein sehr guter Kunde im Stall von Maranello. Mann, müssen die ihre Abnehmer gern haben! Die Jahreszahl findet sich sogar im Namen dieses Traumwagens wieder.

Es ist ein offener Zweisitzer mit einer speziellen Dachkonstruktion. Das Verdeck ist nicht aus Stoff, faltet sich aber nicht wie im Ferrari California in den Kofferraum und ist auch nicht aus Blech, sondern besteht aus Carbonfaser und schwenkt in einem Stück um die B-Säulen, kehrt dabei das Innere der kleinen Heckscheibe nach außen, um sich dann auf den Kofferraumdeckel zu legen. Dieses Prinzip kennen wir – vom Renault Wind. Aber nicht nur, der Ferrari Superamerica aus dem Jahr 2004, der auf dem 575 basierte, trug die Kopfbedeckung ebenso.

krone.at/Auto-Motorrad ist auf Facebook - werde jetzt Fan!

Heck ist nicht die Schokoladenseite
Der Kofferraumdeckel wurde neu geformt und bekam so etwas wie eine Reling, oder einen Spoiler. Das Heck trägt einen mächtigen dunkelblauen Diffusor in der Mitte, der von zwei großen Luftauslässen gesäumt wird. Die vorderen Kotflügel entlassen Luft aus je zwei Kiemen, die Front trägt einen Chrom-Grill zur Schau. A-Säulen, Außenspiegel und Türgriffe schimmern in gebürstetem Aluminium.

Die Farbe ist nicht irgendein Blau, sondern "Blu Antille", in dem schon der 1961er Ferrari 400 Superamerica lackiert war, der zu Kalikows Kollektion gehört. Die Antillen hinterlassen ihre Farbspuren auch an den Alufelgen sowie an den Carboneinlagen im sonst besonders edel belederten Innenraum.

Über die Motorisierung herrscht mehr oder weniger Rätselraten. Gehen wir aus von 12 Zylindern, sechs Litern Hubraum, 620 Nm und 670 PS – wie im GTO und im SA Aperta.

krone.at/Auto-Motorrad ist auf Facebook - werde jetzt Fan!

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Mir geht es besser“
Live im TV: Lauda telefonierte mit Lebensretter
Formel 1
„Haben den IS besiegt“
Paukenschlag: USA vor Rückzug aus Syrien
Welt
Eurofighter-Ausschuss
Amtsgeheimnis verletzt? SPÖ zeigt Grasser an
Österreich
Nilla Fischer
Lesbische Fußballerin erhält Morddrohungen!
Fußball International
Seuntjens-Kunstschuss
„Schwarze Magie“ oder Pech des Jahres?
Fußball International
Stuhec schafft Double
Schmidhofer verpasst Sieg um fünf Hundertstel!
Wintersport

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.