Sa, 17. November 2018

Sensation im AKH

20.05.2011 11:58

Gehirnimpulse können "Computer-Finger" steuern

Eine Operation im Wiener AKH sorgt weltweit für Schlagzeilen. Zehn Jahre nach einem schrecklichen Motorrad-Unfall entschied sich der aus Serbien stammende Milo (Bild) für die Amputation seiner verstümmelten Hand. Künftig sollen Gehirnimpulse seine neuen "Computer-Finger" steuern – der Start in ein völlig neues Leben.

Es war das Drama seines Lebens – im Sommer 2001 startete der in Wien lebende Milo zu einer Motorradtour durch sein Heimatland Serbien. Doch ein schrecklicher Unfall sollte alles verändern: Mit voller Wucht krachte der junge Mann gegen eine Straßenlaterne und zog sich verheerende Verletzungen zu. "Schulter- und Ellenbogenfunktionen konnten mit chirurgischen Mitteln wiederhergestellt werden, bei der Hand bestand dazu aber keine Möglichkeit mehr", so der behandelnde Arzt, Oskar Aszmann von der Medizinischen Universität Wien.

"Bionik-Hand" soll neues Leben ermöglichen
Doch jetzt entschied sich der junge Mann für eine Amputation – und schon bald (wenn die Wunde vollständig verheilt ist) soll er eine "Bionik-Hand" mittels Gehirnströmen steuern können. Wie das funktioniert? "Es wurde aus dem Bein ein Muskel entnommen und in den Arm verpflanzt. Dieser kann von ihm willentlich gesteuert werden und Signale an die Mechatronik weiterleiten", so Aszmann.

Laut MedUni ist das erst die zweite derartige Operation weltweit. Bereits vor einem Jahr hatte ein junger Mann in Wien eine Bionik-Hand bekommen.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Aktuelle Schlagzeilen
Nach Sieg von Holland
Frust bei Deutschland: Abstieg nach Seuchenjahr
Fußball International
Franzosen besiegt
Neue Holland-Euphorie: „Wer ist der Weltmeister?“
Fußball International
„Krone“-Leser besorgt
„Ältere Arbeitslose finden keine Jobs mehr“
Österreich
„Schönes Jubiläum“
Nächster Podestplatz für Eisschnellläuferin Herzog
Wintersport
Länderspiel-Ärger
PSG-Stars Neymar und Cavani geraten aneinander
Fußball International
Aus für „Lindenstraße“
„Mutter Beimer“ hofft auf Widerstand der Fans!
Medien
Brutales Foul im Video
Basketballer streckt Gegner mit Ellbogen nieder
Sport-Mix
Dramatischer Einsatz
Bundesheer-Engel retten Verletzte vom Dachstein
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.