12.01.2005 18:24 |

Detroit-Highlight

Der Ford Shelby GR-1 Concept

Das Image von Ford? Familienkutsche, eher langweilig. Na gut, da ist der Street Ka, aber sonst? Wieder zeigt sich, dass Vorurteile gerne mal nicht zutreffen, denn Ford zeigt in Kooperation mit Shelby, wie viel Benzin im Blut der Verantwortlichen hinter der biederen Fassade pulsiert.
Faszination, Power, Technik und eine Optik,die jedes leicht bekleidete Model bei der Präsentation aufder Auto-Show in Detroit in den Schatten stellt: Der Ford ShelbyGR-1 Concept Car ist eine Sportwagen-Studie, die direkt aus denFantasien autogeiler Kinder im Manne entsprungen sein muss.
 
Die Rückkehr des Muscle Cars
Die Karosserie komplett verchromt, kauert der GR-1auf seinen megabreiten Walzen und wartet nur darauf, seine 605PS aus V10 Zylindern dröhnen zu lassen. Das Design hat wasvom metallzerfließenden Bösewicht in Terminator 2.
 
Man könnte auch sagen: Ford will das Genreder US-amerikanischen "Muscle Cars" neu interpretieren. Die Motorhaubeist endlos lang gestreckt, die Fahrgastzelle dadurch ziemlichweit hinten, die 4,41 Meter enden in einem "Fastback" mit überdimensionalenLuftauslässen und schmalen senkrechten Leuchtbändern.Gerade mal 1,17 Meter ist das Geschoss hoch, wenn nicht die Flügeltürenoffen sind.
 
Der 6,4-Liter-Motor stammt aus dem Prototypen derneuen Cobra, dem zweiten Ford-Highlight, und ist eine Modifikationdes V8 aus dem Serien-GT.
 
Hasta la vista, baby?
Ob der Shelby GR-1 einmal in Serie gebaut wird, istnoch nicht entschieden. Leider.
Mittwoch, 16. Juni 2021
Wetter Symbol