So, 22. Juli 2018

Stranzl vs. Korkmaz

19.05.2011 22:44

Gladbach siegt im ersten Relegations-Duell mit 1:0

Borussia Mönchengladbach und Martin Stranzl haben dank Igor de Camargo einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt in der ersten deutschen Bundesliga getan. Nach dem Last-Minute-Tor des Belgiers in der 93. Minute gewannen die Gastgeber am Donnerstag das erste Relegationsspiel gegen den Dritten der zweiten Liga, VfL Bochum, mit 1:0. Das Rückspiel steigt am 25. Mai in Bochum.

Damit steht es auch im Österreicher-Duell 1:0. Während Stranzl aufseiten der Gastgeber durchspielte, kam Ümit Korkmaz bei Bochum bis zur 71. Minute zum Einsatz. Der quirlige und einsatzfreudige Mittelfeldspieler musste schließlich leicht humpelnd vom Platz. Für großen Ärger bei den Gästen sorgte der Zeitpunkt des Tores, hatte der Schiedsrichter doch nur zwei Minuten Nachspielzeit angezeigt.

Rassige Partie mit hohem Tempo
Bis zum Treffer des eingewechselten de Camargo sahen die 54.057 Zuschauer im ausverkauften Borussen-Park eine mit offenem Visier und hohem Tempo geführte Partie mit vielen Strafraumszenen und verbissenen Zweikämpfen.

Die Bochumer, die seit mehr als zwölf Jahren und seit 15 Pflichtspielen nicht mehr gegen Gladbach verloren hatten, zeigten keinerlei Respekt und hielten die Partie offen. Ein Klassenunterschied war nicht erkennbar. Die klareren Möglichkeiten besaßen allerdings die Borussen, scheiterten aber bis Sekunden vor Schluss an der fehlerlosen VfL-Defensive.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.