Mi, 20. Juni 2018

Von Pkw abgedrängt?

19.05.2011 13:32

Wagen schlittert auf Autohaus-Gelände und demoliert Pkws

Weil ihn eigenen Angaben zufolge ein Pkw gefährlich überholt hatte, ist am späten Mittwochabend ein 19-Jähriger mit seinem Wagen in der Stadt Salzburg von der Fahrbahn abgekommen. Er schlitterte auf ein angrenzendes Gelände eines Autohauses, krachte dort in fünf für den Verkauf vorgesehene Autos und demolierte diese zum Teil völlig.

Gegenüber der Polizei gab der 19-jährige Lenker an, mit 70 km/h auf der Innsbrucker Bundesstraße Richtung stadteinwärts unterwegs gewesen zu sein. Plötzlich habe ihn ein Pkw "derart gefährdend" überholt, dass er kurz vor der Kreuzung mit der Karolingerstraße die Kontrolle über sein Auto verlor. Von dem beschriebenen Verkehrs-Rowdy fehlt jede Spur.

Der 19-Jährige geriet schließlich auf das Firmengelände und zerstörte neben den fünf Pkws auch noch zwei Fahnenstangen. Der Unfalllenker und sein 17-jähriger Beifahrer mussten ins Landeskrankenhaus eingliefert werden. Ein Alkotest beim Fahrer verlief negativ.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.