Fr, 22. Juni 2018

Brandstiftung

18.05.2011 15:04

Vater und Kinder erleiden bei Feuer CO-Vergiftung

Dramatische Minuten haben ein Familienvater und seine beiden kleinen Kinder in der Nacht auf Mittwoch erlebt: Vor der Wohnungstüre in der Pernerstorfergasse 41 in Favoriten war ein Einkaufswagen vermutlich in Brand gesteckt worden. Der 30-Jährige sowie die Sprösslinge im Alter von vier Jahren und zwei Monaten wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Spital eingeliefert. Bei einem Brand in Floridsdorf kam, ebenfalls in der Nacht auf Mittwoch, ein 63-jähriger Bewohner eines Wohnhauses ums Leben.

Um 2 Uhr gingen bei Polizei, Rettung und Feuerwehr Notrufe ein. Unbekannte dürften einen Einkaufswagen vor der Wohnung der Familie angezündet haben. Als die Nachbarn das Feuer entdeckten, stand die Eingangstüre bereits in Flammen. Laut Polizei gelang es den Mietern, noch vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte den größten Teil des Feuers zu löschen.

63-Jähriger in Floridsdorf ums Leben gekommen
In einer Wohnung in Floridsdorf fing in der Nacht auf Mittwoch eine Bettbank Feuer. Die Feuerwehr musste sich gewaltsam Zugang zur den Räumlichkeiten verschaffen und fand einen reglosen Mann. Zunächst wurden noch Reanimationsversuche unternommen, jedoch kam für den 63-Jährigen jede Hilfe zu spät.

Im Zuge der Löscharbeiten konnte ein Bewohner einer benachbarten Wohnung gefunden und gerettet werden. Der Feuerwehreinsatz wurde um 6 Uhr beendet ohne dass weitere Menschen zu Schaden kamen. Die Brandursache ist bisher unbekannt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.