Sa, 18. August 2018

Beim Gassigehen

17.05.2011 13:14

Amanatidis soll Hundebesitzerin getreten haben

Ioannis Amanatidis ist in Erklärungsnot: Der griechische Stürmer von Eintracht Frankfurt soll Mitte April beim Gassigehen mit seinem Hund einer Frau einen Tritt verpasst haben. Die 47-Jährige erstattete Anzeige, nun ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen Körperverletzung.

Zu dem Zwischenfall kam es am 14. April knapp vor Mitternacht auf dem Frankfurter Beethovenplatz. Ursprünglich gerieten eigentlich die Hunde des Fußballers und der Frau aneinander. Angaben der 47-Jährigen zufolge soll Amanatidis darüber in Rage geraten sein, dass sie ihren Hund nicht angeleint hatte, und wirft dem Griechen vor, sie getreten zu haben.

Eine Zeugin bestätigte der Polizei die Aussagen der Hundebesitzerin. Von der Frankfurter Staatsanwaltschaft heißt es daher auch: "Es liegt ein konkreter Anfangsverdacht vor. Der Beschuldigte wurde in der Sache angeschrieben, hat sich aber noch nicht geäußert."

Auch Bailly und Sutil unter Verdacht
Amanatidis ist übrigens nicht der einzige Spitzensportler, der sich derzeit wegen mutmaßlicher Körperverletzung verantworten muss. Auch Mönchengladbachs Ersatztormann Logan Bailly droht Ungemach. Ihm wird vorgeworfen, 2008 gemeinsam mit seinem Bruder in der belgischen Stadt Lüttich zwei Standard-Fans krankenhausreif geprügelt zu haben.

Zudem muss Formel-1-Pilot Adrian Sutil vor dem Staatsanwalt aussagen, da er unter Verdacht steht, am 17. April in einer Disco Lotus-Mitbesitzer Eric Lux bei einer Rauferei am Hals verletzt zu haben (siehe Infobox).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.