Mi, 26. September 2018

Kampf ums Überleben

16.05.2011 14:34

Vierjährigem geht's nach Fenstersturz "leider nicht gut"

Nach dem tragischen Fenstersturz eines Vierjährigen in Wien-Brigittenau – die "Krone" und krone.at berichteten – kämpfen die Ärzte im Wiener AKH weiter um das Leben des Kindes. Eine Sprecherin: "Der Bub hat schwere Kopfverletzungen. Es geht ihm leider nicht gut."

Tag und Nacht wachen jetzt die Angehörigen des kleinen Buben neben dem Bettchen auf der Kinderunfall-Station.

Große Sorgen bereitet den Medizinern allerdings auch die Mutter des Verletzten. Die mit Zwillingen schwangere Frau war nach dem Sturz ihres Sohnes zusammengebrochen und regungslos liegen geblieben. Eine Schwester: "Solange wir ihr keine guten Nachrichten über das Befinden ihres Buben bringen können, bleibt auch ihr Zustand schlecht."

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.