Do, 18. Oktober 2018

Deutsche Legende

16.05.2011 12:57

Handball-Urgestein Brand tritt als Teamtrainer zurück

Der Trainer der deutschen Handball-Nationalmannschaft, Heiner Brand, wird am Mittwoch seinen Rücktritt erklären. Der 58-Jährige, der als Spieler und Trainer Weltmeister wurde, soll ab Juli eine andere verantwortliche Position im Deutschen Verband übernehmen. Deutschland ist Gegner Österreichs in der EM-Qualifikation. Im möglicherweise vorentscheidenden Spiel am 8. Juni in Innsbruck wird Brand gegen die ÖHB-Auswahl noch auf der Bank sitzen.

Ein Nachfolger steht noch nicht fest. Als erste Anwärter gelten Brands Co-Trainer Martin Heuberger und der Isländer Dagur Sigurdsson von Bundesligist Füchse Berlin, der bis 2010 auch mit Erfolg die österreichische Nationalmannschaft betreut hatte. Brands Vertrag als Bundestrainer läuft eigentlich bis zum 30. Juni 2013.

Brands 14-jährige Tätigkeit als Nationaltrainer wurde mit dem Gewinn des Weltmeistertitels 2007 im eigenen Land gekrönt. Mit Deutschland hatte der ehemalige Kreisläufer mit dem markanten Walrossbart zuvor den EM-Titel 2004, Olympia-Silber 2004 in Athen und WM-Silber 2003 gewonnen. Nach dem WM-Triumph 2007 blieben die großen Erfolge jedoch aus. Bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking scheiterte die DHB-Auswahl bereits in der Vorrunde, die Qualifikation für die Sommerspiele 2012 in London ist stark gefährdet.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.