Mo, 21. Jänner 2019

Bissig, witzig, gut

14.05.2011 18:45

Pinzgau dominiert finales Gstanzl-Treffen im Hofbräu

Bissig, witzig, pointiert: Beim finalen Gstanzl-Treffen im Hofbräu Kaltenhausen dominierte der Pinzgau. Silber ging an einen Pongauer Bühnenprofi.

"Das Wirtshaus ist die Hochschule des Volksgesanges", begrüßte Gstanzl-Moderator Philipp Meikl den vollen Hofbräu-Saal. Und er behielt damit Recht. Die Finalisten überboten sich gegenseitig mit witzig-kritischen Texten - vom britischen Königshaus, bis zum ländlichen Infrastruktur-Sterben, schüttelten über den Dienstwagen-"Ausflug" von Stadt-Vize Panosch den Kopf oder zelebrierten Lob-Gstanzln auf den bierigen Kaisersaft.

Jury: "Es muss Herz dabei sein"
Die "Selberg'strickten" aus Piesendorf - ein wortgewaltiges Quartett - reflektierte über dicke Wadln am E-Bike, das Poststerben oder die endlose Spaßbad-Geschichte. Harry Unterrainer, der Gstanzl-Kaiser aus dem Pongau, legte einige Brüller nach. Eine bunt zusammengewürfelte Musik mit Herbert Deutinger aus Eschenau spielte auf und wurde kurzerhand "Kaiser-Musi" getauft. "Schön, wenn die Traditionen immer wieder Wurzeln schlagen", waren alle begeistert.

Und die Jury schaute in erster Linie auf eines: "Es muss das Herz dabei sein", weiß Karl Staudinger von "Kaiserbier".

Pinzgauerinnen holen sich Sieg
Die starken Pinzgauerinnen mit ihren Jankern waren schließlich knapp vorne: Sie dürfen zu sechst auf der Rocheralm in Abtenau ein Wochenende ausspannen. "Gewaltig, wir haben wegen der Gaudi mitgemacht und gar nicht damit gerechnet", jubeln die Damen.

Die "Silberne" holte sich Bühnenprofi Harry aus Schwarzach: Er darf sich bei Trachten Stassny einkleiden. "Es wird ein Hochzeitsanzug", verrät er, dass Gstanzln in Heiratslaune bringen.

Loisi und Agnes aus Kaprun/Rauris schafften es auch noch aufs Stockerl und wurden mit Biervorrat belohnt.

Nächster Fixtermin: Kaltenhausner Jubiläums-Gstanzlsingen, 21., 22. Mai!

von Markus Tschepp, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Fünfte Bluttat 2019
Stiche in den Hals: Frau (32) in Tulln ermordet
Niederösterreich
Talente kommen
Sturm Graz leiht Jakupovic und Mensah aus
Fußball National
Wagner-Nachfolger
Huddersfield Town holt erneut deutschen Trainer
Fußball International
Hiobsbotschaft
Kreuzbandriss! Grange verpasst Ski-WM
Wintersport
Olympiasieger 2014
Biathlon-Star Schipulin geht in die Politik
Wintersport
Fake-Brief an „Krone“
„Letztklassig“: Ministerin rüffelt SP-Gewerkschaft
Österreich
Traumtor „vorbereitet“
Katastrophales Heimdebüt von Fabregas bei Monaco!
Fußball International
Verträge enden im Juni
Diese zwei Rapidler werden ins 2. Team versetzt
Fußball National
„Ten Years Challenge“
Facebook-Hype: Wie Stars vor 10 Jahren aussahen
Sport-Mix

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.