Mi, 17. Oktober 2018

"Joker" Helly trifft

14.05.2011 18:07

Wiener Neustadt beendet beim KSV Auswärtsmisere

Wiener Neustadt hat sich am Samstag zum Auftakt der 34. Bundesliga-Runde auf den sechsten Platz verbessert. Die Niederösterreicher gewannen in einer ausgeglichenen Partie auswärts gegen den Kapfenberger SV mit 1:0 und zogen damit in der Tabelle vorerst an Wacker Innsbruck vorbei. Die Truppe von Coach Peter Schöttel beendete damit ihre Auswärtsmisere, war nach vier Niederlagen hintereinander wieder einmal in der Fremde erfolgreich.

Den entscheidenden Treffer erzielte Thomas Helly in der 74. Minute. Für den 20-jährigen "Joker" war es der erste Bundesligatreffer, für seine Elf das erste Tor nach zwei Spielen (dem 0:4 gegen Salzburg und dem 0:0 zuletzt gegen den LASK). Die Wiener-Neustadt-Kicker machten damit auch ihrem Trainer Peter Schöttel ein Geschenk, der am Montag als Rapid-Trainer für die nächste Saison präsentiert werden dürfte.

Die stark ersatzgeschwächten Steirer, denen vor allem der verletzte Stürmer Deni Alar stark abging, verabsäumten es damit, vorzeitig einen neuen Vereins-Punkterekord in der Bundesliga zu fixieren. 2008/09 hatten es die Kapfenberger auf 36 Punkte gebracht, in der laufenden Saison halten die Schützlinge von Coach Werner Gregoritsch zwei Runden vor Schluss weiterhin bei 35 Zählern.

Spielerische Vorteile für Kapfenberg
In einer schwächeren Partie hatten die Steirer leichte spielerische Vorteile, konnten diese aber nicht in Tore ummünzen. Ein Elsneg-Volley-Abschluss verfehlte klar das Tor (30.), zudem deutete Erkinger seine Schussqualitäten an. Ein Freistoß des Mittelfeldspielers wurde von Poyraz zur Ecke abgewehrt, gleich darauf ging ein Gewaltschuss aus fast 30 Metern nur um Zentimeter drüber (jeweils 42.). Nach dem Seitenwechsel landete ein Tieber-Schuss im Außennetz (48.) und verfehlte ein Mavric-Direktfreistoß knapp das Ziel (62.).

Die Gäste blieben in der ersten Hälfte ohne Großchance, sorgten nach der Pause bei starkem Regen aber für die Entscheidung. Nach Vorlage des starken Thonhofer schlief Fukal und der erst wenige Minuten zuvor eingewechselte Helly traf mit links aus 14 Metern genau ins Eck. Bereits zuvor hatte der diesmal wieder aufgebotene Aigner die Chance auf die Führung ausgelassen: Der Stürmer brachte den Ball nach einer Ramsebner-Kopfballvorlage leicht bedrängt aus kürzester Distanz nicht im Tor unter (59.).

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Nach 0:2 in Dänemark
Teamchef Foda: „Wir hatten keine Zielstrebigkeit“
Fußball International
2:6 gegen Zürich Lions
Vienna Capitals in Champions Hockey League out!
Eishockey
Klare Niederlage
Das war nichts! Österreich in Dänemark chancenlos
Fußball International
1:2 beim Weltmeister
Deutschland verliert auch in Paris! Jogi, was nun?
Fußball International
Neymar & Co. siegen
Später Erfolg! Brasilien ringt Argentinien nieder
Fußball International
Spiele manipuliert?
Betrugs-Skandal in Belgien: U-Haft verlängert!
Fußball International
Gruppenplatz 2 fixiert
ÖFB-U21 wahrt EM-Chance mit irrem 3:2 gegen Russen
Fußball International
Neuer Strafenkatalog
Bundesliga setzt gegen „böse Fans“ auf Punktabzüge
Fußball National
Klub greift durch
Nach Prügelei: Arda Turan muss hohe Strafe zahlen
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.