Mo, 20. August 2018

Im letzen Augenblick

10.05.2011 15:41

Brand auf Almhütte von Feuerwehr verhindert

Die Kitzbüheler Feuerwehr hat am Dienstagvormittag einen Brand auf einer Almhütte im letzten Moment verhindert. Unachtsam liegen gelassene Grillasche war der Auslöser der Rauchentwicklung.

Der Besitzer der Almhütte gab an, dass er das letzte Wochenende dort mit Freunden verbracht und auch gegrillt hatte. Vier Fahrzeuge und 38 Mann rückten kurz nach der Meldung aus um den Brand zu verhindern. Nur kurze Zeit später, hätte die Hütte tatsächlich zu brennen begonnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.