Di, 16. Oktober 2018

Neue Heimstätten

09.05.2011 16:10

BH-Lösung führt in Kitzbühel zu "Siedel-Ringelspiel"

Einzug ins Marienheim statt ein höchst umstrittener Neubau im Schulpark - diese Lösung gibt es nach wochenlangen Diskussionen für die Bezirkshauptmannschaft Kitzbühel. Die Musikschule (bisher im Marienheim) erhält dafür einen Zubau zur Hauptschule. Auch der Kindergarten wird bald übersiedeln.

Das denkmalgeschützte Marienheim grenzt direkt an den Schulpark. Der teilweise Verbau der zentrumsnahen Grünfläche für eine neue BH wurde von einer Bürgerinitiative verhindert. Nun ist geplant, dass Teile der BH (Abteilungen mit Kundenfrequenz) in das Marienheim verlegt werden. Dort befindet sich die Musikschule, die abwandern muss und einen Zubau zur Hauptschule beziehen wird.

Kindergarten im Marienheim fällt weg
Musikschulleiter Peter Gasteiger und Schulreferent Walter Zimmermann sehen Vorteile für die Stadt: "Denn das Marienheim hätte ohnehin saniert werden müssen." Auch der Kindergarten muss weichen. Kitzbühel hat derzeit zwei Kindergärten im Zentrum. Jener im Marienheim fällt nun weg, dafür soll ein neuer Kindergarten entstehen, wo auch die meisten Leute wohnen - etwa in der Siedlung Einfang oder Sonngrub.

Das alte BH-Gebäude wird teils von der Stadt übernommen. Für die neuen Flächen ist eine Museums-Erweiterung geplant.

von Andreas Moser, "Tiroler Krone"

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.