Di, 17. Juli 2018

Katzen verboten!

06.05.2011 10:17

Erstes Hunde-Restaurant in Brüssel eröffnet

In Brüssel hat am Freitag erstmals ein Hunde-Restaurant eröffnet. In dem Lokal speziell für Vierbeiner stehen zum Beispiel Hühner-Hamburger und Spaghetti mit sechs Getreidesorten auf der Speisekarte. Ein weiteres Gericht der "Toutou Bar" in der belgischen Hauptstadt ist Wild und Fasan mit Reis, Gemüse und Gurken.

Als Nachtisch steht etwa Eis mit Joghurt und Früchten auf der Speisekarte. Die Preise liegen zwischen zwei und vier Euro, allerdings sind die Gerichte für die Vierbeiner nur als kleiner Imbiss konzipiert.

Serviert wird im Freien neben einer Terrasse für die Besitzer und an Tischen in Hundehöhe, sagte der Sprecher des Restaurants, Bernard Skol. Dabei gehe es "genau wie in einem Restaurant für Menschen" zu.

Um Missverständnisse zwischen den "Gästen" zu vermeiden, gebe es auch Haken, an denen die Leinen festgebunden werden könnten. Katzen haben im Hundes-Restaurant Hausverbot.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.