21.01.2022 09:45 |

Viele Unfälle

Schnee hat Salzburg fest im Griff

Seit Donnerstagabend herrscht auf Salzburgs Straßen wieder Schnee-Chaos. Feuerwehren, Polizei und Rettungskräfte waren im Dauereinsatz.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Gleich mehrere Unfälle ereigneten sich laut ÖAMTC auf der West Autobahn (A1) Höhe Walserberg. Die Fahrbahn Richtung Deutschland wurde deshalb sogar teilweise komplett gesperrt.

Derzeit reichen die Staus bis über den Knoten Salzburg (A1/A10) zurück. Die winterlichen Fahrbahnverhältnisse erschweren die Bedingungen weiterhin.

Auch im restlichen Salzburger Land kam es seit Donnerstagabend immer wieder zu Einsätzen der Feuerwehren und Abschleppdienste. In Hallein etwa musste ein Transporter mittels Kran und Seilwinde geborgen werden. Er war von der glatten Fahrbahn gerutscht.

In Hallwang musste die Feuerwehr inklusive Rettung ausrücken. Ein PKW war auf der glatten Fahrbahn über die Kreuzung gerutscht und kollidierte mit einem anderen Wagen.

In Schwarzach im Pongau ereigneten sich noch in der Nacht gleich zwei PKW-Unfälle.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).