Mo, 22. Oktober 2018

Gabby, hilf!

04.05.2011 16:55

"Housewives"-Star Ricardo Chavira festgenommen

Gabby, hilf! Serienstar Ricardo Chavira hat Ärger mit der Polizei. Der Schauspieler, der in der TV-Serie "Desperate Housewives" die Rolle von Eva Longorias Ehemann Carlos Solis spielt, ist wegen des Verdachts der Trunkenheit am Steuer in Los Angeles festgenommen worden.

Der 39-jährige Schauspieler war der Polizei bei einer Routineverkehrskontrolle in der Nacht auf Dienstag aufgefallen, weil er mit seinem Auto eigenartig herumgekurvt war.

Nachdem die Ordnungshüter ihn angehalten hatten, kam sofort der Verdacht auf Trunkenheit am Steuer auf. Der Schauspieler hatte offenbar einiges getankt. Die Fahne sei für die Beamten schon von Weitem wahrnehmbar gewesen, melden US-Medien.

Weil der Star einen Atemalkoholtest vor Ort verweigerte und auch keinem Bluttest zustimmen wollte, wurde er von den Beamten kurzerhand in Gewahrsam genommen und erst nach Bezahlung einer Kaution in Höhe von rund 25.000 Dollar wieder freigelassen. Ein gerichtliches Nachspiel folgt.

Peinlich für den Star: Sein Vater Juan Antonio Chavira ist Richter in Texas. Die Website "RadarOnline" berichtet, dass "Carlos Solis" es nicht gewagt hatte, ihn anzurufen. Seine Ehefrau, die im wahren Leben nicht Gabby, sondern Marcea Dietzel heißt, musste den Anruf tätigen und ihrem Schwiegervater die schlechten Neuigkeiten schonend beichten.

Chavira ist seit 2007 verheiratet. Er gehört von Anfang an zu den Darstellern der Serie "Desperate Houswives", wirkte unter anderem aber auch in den Serien "Six Feet Under" und "NYPD Blue" mit.

Foto: Viennareport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.