Sohn dabei

Vater baute schon in der Früh einen Alkounfall

Schon in aller Frühe war ein Mühlviertler betrunken im Auto unterwegs und hatte knapp ein Promille, als er in Peilstein einen Unfall baute. Der Sohn saß im Wagen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der 47-Jähriger aus Nebelberg fuhr am Morgen mit seinem Pkw auf der B38 Richtung Rohrbach. Sein 14-jähriger Sohn befand sich auf der Rückbank. Im Gemeindegebiet von Peilstein im Mühlviertel fuhr er in einer Rechtskurve geradeaus quer über die Fahrbahn und prallte ungebremst gegen den Betonsockel einer Werbetafel

Durch die Wucht des Aufpralles wurde der Pkw rückwärts quer über die Fahrbahn etwa 14 Meter abseits der Straße in die dort angrenzende Wiese geschleudert. Während der Lenker unverletzt blieb, wurde dessen Sohn mit leichten Verletzungen in das Klinikum Rohrbach eingeliefert. Ein mit dem Lenker durchgeführter Alkoholtest ergab 0,94 Promille, weshalb der Führerschein vorläufig abgenommen wurde

Von
Krone Oberösterreich
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 27. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)