18.01.2022 13:43 |

Aufregung in GB

Busfahrerin sollte wegen Körpergröße Job verlieren

Wegen ihrer Körpergröße von 1,52 Metern hätte eine britische Busfahrerin beinahe ihren Job verloren - denn die Frau ist zu klein für die neu angeschafften Fahrzeuge. Der Fall sorgte landesweit für Aufsehen und kam schlussendlich noch zu einem guten Ende.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Tracey Scholes hat sich nach langem hin und her mit dem Busunternehmen Go North West geeinigt, wie die Zeitung „Manchester Evening News“ am Dienstag berichtete. Die 57-Jährige fahre bei gleichem Gehalt künftig auf einer Linie, auf der andere Busse eingesetzt werden.

Das Unternehmen zeigte sich zufrieden mit der Lösung und teilte mit, die Fahrerin habe ihre Meinung geändert und einem bestehenden Angebot nun doch zugestimmt. Nach Angaben der Gewerkschaft Trades Union Congress setzte sich Scholes durch: Ihrem Einspruch gegen eine Kündigung sei stattgegeben worden.

Enorme Solidarität mit Scholes
Das Schicksal der Fahrerin, die bei Dienstantritt 1987 eine der ersten Buslenkerinnen in der englischen Großstadt war, hatte landesweit für Aufsehen gesorgt. Fast 30.000 Menschen unterzeichneten eine Online-Petition zugunsten von Scholes. Sie kann die neuen, größeren Busmodelle nicht fahren, da die Position der Seitenspiegel und die Abmessung des Fahrersitzes ein unüberwindbares Hindernis für ihre Größe darstellen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 27. Mai 2022
Wetter Symbol