15.01.2022 08:00 |

Die „Krone“-NÖ-Kolumne

Die kleine Botin übt sich im Loslassen!

Warum Loslassen ein Weg ist, den wir bewusst gehen dürfen und warum er heilsam ist. „Die kleine Botin“ aka Daniela Gaigg schreibt als Kolumnistin über Themen rund um das Leben mit der Familie. Das sind Nachhaltigkeit im Alltag, Selbstfürsorge und Gedankenanstöße für Eltern.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Während über alle Bildschirme immer noch Rückblicke auf High- und Lowlights des vergangenen Jahres flimmern, versuche ich loszulassen. Mein persönlicher Abschied fand zwischen den Jahren statt, ich habe mein Resümee aus 2021 gezogen und blicke nun nach vorn. So war zumindest der Plan.

In den ersten Jännertagen wurde dann klarer, dass das Loslassen mehr Zeit braucht. Ereignisse und Begegnungen, die mich sehr be- und getroffen haben, wirken immer noch nach. So ist es wohl immer im Leben. Wenn wir uns trennen, etwas abgeben oder eine Neuausrichtung nötig ist, heißt es erst mal loslassen.

Das betrifft den Jänner in vielfältiger Weise. Gerade jetzt haben gute Vorsätze Hochkonjunktur. Jeder Vorsatz, der dazu dienen soll, das Leben nachhaltig zu verändern, braucht einen Abschied. Von einem Laster wie Alkohol, einer schlechten Gewohnheit, zu viel Arbeit und zu wenig Bewegung oder auch eine Form der Distanz in zwischenmenschlichen Kontakten, die uns nicht guttun. Wie intensiv die Phasen der Trauer ausfallen, hängt sicher vom Grund ab, aber hilfreich ist es allemal, sie sich bewusst zu machen. Wenn das Jahr mit einer Neuausrichtung starten soll, dann ist das Loslassen ein wesentlicher Schritt davor. Das gelingt aber nicht mit einem Ritual oder „Zauberspruch“. Es ist ein Weg, den wir ganz bewusst gehen können. Wichtig ist dabei: schrittweise loszulassen und das Neue willkommen zu heißen!

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 19. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)