12.01.2022 03:00 |

Thema des Tages

Kontrollen: Händler streng, Kunden verwirrt

Seit Mitte November ist das Betreten von Geschäften außerhalb des täglichen Bedarfs nur Geimpften und Genesenen vorbehalten. Kontrolliert wurde das bislang nur selten. Das ändert sich ab sofort, denn die neue Verordnung sieht die lückenlose Kontrolle des 2-G-Nachweises im Handel vor. Nicht nur die Mitarbeiter müssen sich den Impfpass von den Kunden zeigen lassen, auch die Polizei ist in Zivil sowie in Uniform unterwegs, um das zu prüfen. Der überwiegende Teil der Händler setzt das auch um, wie ein Lokalaugenschein zeigte. Wie kontrolliert wird, bleibt den Händlern überlassen. Entweder man bekommt einen Stempel oder Mitarbeiter kontrollieren am Eingang. Die meisten Kunden zeigen Verständnis, einige wenige sind aggressiv. Das und weitere spannende Themen lesen Sie heute in Ihrer „Krone“ und auf krone.at/wien.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0
 Wien Krone
Wien Krone

Mehr Nachrichten

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 24. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)