Nach Sturz

Glasner spricht über blaues Auge und dicke Backe

In der Spieltagspressekonferenz vor dem Heimspiel der Frankfurter Eintracht gegen Dortmund stand auch das blaue Auge von Oliver Glasner im Mittelpunkt. Ein noch von seinem Sturz gezeichneter Cheftrainer nahm Stellung zum eigenen Gesundheitszustand und zu den aufgetretenen Coronafällen im Team der Hessen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Eintracht Frankfurts Trainer Oliver Glasner hat sich bei einem Sturz mit einem E-Roller das Jochbein gebrochen. Der Österreicher wurde am Sonntag operiert und fehlte daher beim Training des deutschen Fußball-Bundesligisten, wie der Verein mitteilte.

„Leider war ich einen kleinen Moment unaufmerksam und bin unglücklich gestürzt. Zum Glück ist mir nichts Schlimmeres passiert. Das Gesicht ist geschwollen. Aber ansonsten ist alles in Ordnung“, so Glasner. Die Eintracht trifft am kommenden Samstag auf Borussia Dortmund.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 22. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)