05.01.2022 21:00 |

Kein Virus-Fall

Hüttschlag ist als einzige Gemeinde coronafrei

Salzburg ist wieder einmal der Corona-Hotspot Österreichs. Vor allem im Pongau steigen die Infektionszahlen gerade explosionsartig. Mit einer Ausnahme: Hüttschlag ist salzburgweit die einzige Gemeinde ohne aktiven Corona-Fall. Bürgermeister Hans Toferer (ÖVP) will aber dennoch realistisch bleiben.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Im Skiort Flachau ist die Inzidenz auf 7000 gestiegen – Großteils sind Skilehrer und Gastronomiepersonal betroffen. Auch im restlichen Bundesland vervielfacht sich das Coronavirus in Windeseile. Von Dienstag auf Mittwoch haben sich die Neuinfektionen verdreifacht: 1587 Personen haben sich neu angesteckt. Das entspricht den höchsten Werten der vierten Welle.

Nur eine der 119 Gemeinden zeigt sich davon recht unbeeindruckt. In der Pongauer Ortschaft Hüttschlag gab es am Mittwoch keinen einzigen Covid-Fall. Bürgermeister Hans Toferer (ÖVP) freut sich über die Coronafreiheit in seiner Gemeinde, will aber realistisch bleiben. „Wir sind froh, dass das momentan so ist, vielleicht sind wir ja die Bravsten“, sagt er mit einem Augenzwinkern. Nachsatz: „Das kann auch nur eine Momentaufnahme sein, vielleicht haben wir in den nächsten Tagen schon wieder mehr Fälle.“

Was aber klar ist: Der Skitourismus spielt sich in Hüttschlag trotz der Nähe zum Skigebiet in Großarl nicht ab. „Bei uns sind es eher Tourengeher und Langläufer“, erzählt der Bürgermeister.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 29. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)