03.01.2022 10:46 |

Zwei Tonnen Sackware

Pellets-Spende für betreutes Wohnheim Sittersdorf

Diese Pellets-Spende versorgte die Bewohner des Sittersdorfer Wohnheims mit wohliger Wärme.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Aus Knappheit an Pellets kam es im betreuten Wohnheim Sittersdorf zu einem Ausfall der Heizung. Weil die Bewohner somit keine beheizten Wohnungen mehr hatten, organisierte Kommandant der FF Miklauzhof und Bürgermeister des Ortes, Gerhard Koller, umgehend zwei Tonnen Pellets als Sackware vom Lagerhaus Eberndorf.

Die schweren Säcke wurden von den Kameraden der FF Miklauzhof vom Erdgeschoss bis ins Pelletslager im Keller transportiert.

Und schon herrschte wieder Wärme in den Zimmern.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)