Mi, 20. Juni 2018

Stiegenhaus-Attacke

01.05.2011 17:31

Auf Fahndungsfoto Freund der Tochter erkannt

Nach der Verhaftung eines Verdächtigen, der am 27. März eine 24-jährige Frau in Wien-Favoriten attackiert haben soll (siehe Infobox), sitzt der Schock nicht nur beim Opfer tief. Auch die Freundin des erst 19 Jahre alten Verhafteten ist erschüttert. Ihre Mutter war es nämlich, die den möglichen zukünftigen Schwiegersohn auf dem Fahndungsfoto in der "Krone" wiedererkannte.

"Er sagte, dass dies ein Doppelgänger von ihm sei und ich mir keine Gedanken machen müsse. Der Gedanke, dass dies meinem Kind passieren hätte können, ist schrecklich!", so die Mutter der Freundin im Gespräch mit der "Krone".

Vor der Tat, die der 19-jährige Verdächtige verübt haben soll, saßen die Mutter und das Liebespaar sogar noch beisammen. "Gegen 01.30 Uhr fuhr ich ihn nach Hause. Danach rief er noch meine Tochter an und wünschte eine Gute Nacht." Rund drei Stunden später kam es dann zu der Attacke auf die 24-jährige Frau.

Von der U-Bahn bis ins Stiegenhaus verfolgt
"Der Mann dürfte die Bulgarin, die erst seit einem Monat in Wien lebt, um 4.20 Uhr von der U-Bahn am Reumannplatz bis in die Rotenhofgasse verfolgt haben. Sie hat ihm noch selbst die Tür zum Wohnhaus aufgemacht", so ein Ermittler der Kripo Süd (Gruppe Königshofer) im Gespräch mit der "Krone".

Im Stiegenhaus stürzte er sich dann auf sein Opfer, würgte es von hinten mit einer Schnur und versuchte, sich an der 24-Jährigen zu vergehen. Weil sich die junge Frau aber heftig wehrte, ließ der Mann von seinem Vorhaben ab und flüchtete. Die Tat wurde durch eine Überwachungskamera aufgezeichnet.

von Klaus Loibnegger und Florian Hitz (Kronen Zeitung) und krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.