Mi, 15. August 2018

Auto voller Benzin

26.04.2011 16:44

Diebe zapften 1.000 Liter Diesel mit Gartenschlauch ab

In Zeiten steigender Spritpreise haben Benzindiebe in Kärnten Hochsaison. Einem Duo konnte die Polizei nun das Handwerk legen. Die beiden hatten eine Klagenfurter Mineralölfirma um 1.000 Liter Diesel "erleichtert". Dabei gingen die Täter sehr gefinkelt vor: Von einem Hochtank rissen sie zunächst die Firmenplombe ab, dann pumpten sie den Treibstoff mithilfe eines 120 Meter langen Gartenschlauchs zu einem Fahrzeug ab. Im Auto hatten sie auch einen Kunststofftank installiert, um ausreichend flüssige Beute transportieren zu können.

Die Freude über den fetten Benzincoup währte aber nur wenige Tage. Klagenfurter Polizeibeamte konnten nun einen 30-jährigen Mann aus dem Bezirk Klagenfurt-Land und einen 26-jährigen Kroaten als Tatverdächtige ausforschen. Beide zeigen sich geständig und werden auf freiem Fuß angezeigt. Der Treibstoff konnte mittlerweile fast zur Gänze sichergestellt werden.

Benzindieb fiel über Lkw her
Untergetaucht ist ein Benzindieb, der in der Nacht auf Dienstag in Prossowitsch in der Stadtgemeinde Villach rund 150 Liter Diesel von einem Lkw abgezapft hatte. Dazu hatte der Täter den Tankdeckel des Lkws aufgebrochen und den Treibstoff mithilfe einer Dieselpumpe abgezapft. Da aus der defekten Pumpe auch Treibstoff über die gesamte Fahrbahn rann, mussten Feuerwehrmänner das ausgeflossene Dieselöl binden.

Benzindiebe haben zudem einen Firmentransporter in Klagenfurt "überfallen". Mit Gewalt brachen sie den Tankstutzen des Fahrzeugs ab, um dann rund 350 Liter Diesel abzusaugen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.