Mi, 26. September 2018

Vor Zivilstreife

25.04.2011 13:06

Slowake "glühte" mit 230 km/h auf der A1 dahin

Mit bis zu 230 km/h - statt der erlaubten 130 km/h - ist am Ostermontag ein 24-jähriger Slowake mit seinem Chevrolet im Salzburger Flachgau auf der Westautobahn (A1) Richtung Salzburg unterwegs gewesen. Was der Raser nicht wusste: Er wurde von einer Zivilstreife der Polizei verfolgt, die ihn bei Eugendorf schließlich stoppte...
Es wird wohl die letzte Fahrt für längere Zeit für den Slowaken gewesen sein: Denn er musste den Führerschein abgeben und eine Sicherheitsleistung hinterlegen. Danach konnte er die Fahrt in die Schweiz fortsetzen - allerdings auf dem Beifahrersitz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.