23.12.2021 18:22 |

Kommentar

Frohe Weihnachtsbotschaft

Liebe Leserinnen, lieber Leser, ich hoffe, dass Sie zu denjenigen gehören, die Feiertage genießen dürfen. Nicht alle haben dieses Glück, stehen parat, um pflegebedürftige und kranke Menschen zu versorgen, sind in der Gastronomie, an den Skiliften für die Gäste da, zeichnen als Taxler oder Lokführer verantwortlich, dass Reisende von A nach B kommen oder haben andere wichtige Aufgaben. „Krone“-Mitarbeiter Philipp Vondrak hat einen Lokführer und eine Ärztin getroffen und gefragt, wie sie die Weihnachtstage verbringen. Ebenfalls im Job gefragt ist Bischof Benno, den ich im Vorfeld des Weihnachtsfestes besuchen durfte. Ein Besuch im Diözesanhaus in Feldkirch ist trotz Corona-Maßnahmen ein wunderbarer Termin, da wir das Glück haben, nicht nur einen sehr angenehmen Menschen, sondern auch einen modern denkenden und humorvollen Oberhirten zu haben. Unter uns: Er kann sogar über die Frage lachen, ob Österreich ohne den einstigen Messias Kurz weiterleben kann. Und er hatte natürlich gleich die passende Bibelstelle zum Thema Kirche und Politik parat. Eine weitere Bibelstelle, auf die er näher eingegangen ist, wäre jene vom Engel, der den Hirten die frohe Botschaft von Jesu Geburt verkündete. Bischof Benno Elbs schöpft gerade in Pandemiezeiten und vor einer drohenden Omikron-Welle Hoffnung und Zuversicht. „Fürchtet Euch nicht“ bedeutet für ihn, dass niemand Angst haben muss, wenn die Menschen zusammenstehen. „Ich verkündige Euch große Freude“ steht dafür, dass der Grundwasserspiegel der Freude nicht zu stark sinken darf.  Und letztlich steckt in dem Satz „Euch ist ein Retter geboren“ die Überzeugung, dass das Rettende eine große Kraft hat. Dort, wo die Bedrohung groß ist, wächst auch das Rettende! In diesem Sinne wünschen meine Kollegen und ich Ihnen ein gesegnetes Weihnachtsfest im Kreise Ihrer Familie, Freunde oder Bekannten. Bleiben Sie gesund und natürlich auch voller Zuversicht! Beste Grüße, Sonja Schlingensiepen  

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0
 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone

Mehr Nachrichten

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 22. Jänner 2022
Wetter Symbol