22.12.2021 09:28 |

Neues Kapitel im Kino

„Matrix Resurrections“: Fan-Packages gewinnen!

Mit „Matrix Resurrections“ (ab 23.12. im Kino) kommt jetzt das lang erwartete nächste Kapitel der wegweisenden Filmreihe, die vor zwei Jahrzehnten ein ganzes Genre neu definiert hat. Der neue Film führt die Original-Hauptdarsteller Keanu Reeves und Carrie-Anne Moss in ihren legendären Rollen als Neo und Trinity wieder zusammen. krone.at hat für alle Fans der Matrix Fun Facts über den neuen Film zusammengesucht und verlost außerdem tolle Goodie-Packages zum Kinostart!

Artikel teilen
Drucken

Auch wenn „Matrix Resurrections“ nicht wie das Original die Filmwelt revolutioniert, ist Regisseurin Lana Wachowski ein unterhaltsamer Meta-Trip über die Matrix-Trilogie selbst und Hollywoods Obsession mit Fortsetzungen und Blockbustern im Allgemeinen gelungen. Lesen Sie dazu auch die ausführliche krone.at-Filmkritik!

Für die Fans der „Matrix“-Reihe haben wir rechtzeitig zum Kinostart spannende und lustige Fun Facts rund um die Rückkehr von Neo und Trinity und das neue Kapitel der Matrix gesammelt:

Der neue Film wurde in San Francisco und Berlin gedreht. Als Hollywood-Star Keanu Reeves nach einem Drehtag in der Montgomery Street in San Francisco das Set verließ, blickte er zu einem Bürogebäude auf der anderen Straßenseite hin auf. In einem der Fenster hatte dort jemand mit Post-it-Klebezetteln den Schriftzug „WE HEART KEANU“ („Wir lieben Keanu“) angebracht.

„Matrix Resurrections“ ist gespickt mit Easter-Egg-Auftritten verschiedenster Personen des Franchise (einige tauchen nur als Gesichter in der Menge auf), darunter Oscar-Preisträger John Gaeta (Oscar-prämiert für beste visuelle Effekte in „Matrix“), der Oscar-nominierte VFX-Künstler Kim Libreri („Matrix Reloaded“ und „Matrix Revolutions“), San Franciscos Bürgermeisterin London Breed sowie ein weiterer Hollywood-Star: Tom Hardy. Dieser war gerade für die Dreharbeiten von „Venom: Let there be Carnage“ in San Francisco und wurde eher zufälig zum Statisten für eine der Filmszenen im neuen Matrix-Teil.

Den meta-mäßigsten Auftritt hat aber definitiv „John Wick“-Regisseur Chad Stahelski. In einem Café namens Simulatte trifft Thomas Anderson Tiffany (Carrie-Anne Moss), die ihn ganz stark an jemanden erinnert. Tiffanys Mann kommt hinzu und unterbricht das Gespräch der beiden: er heißt Chad und wird von Chad Stahelski gespielt. Dieser war Reeves‘ Stunt-Double in „Matrix“!

Während die Produktion in Berlin arbeitete, wurde Keanu Reeves’ neuer Film „Bill & Ted retten das Universum“ veröffentlicht. Der Schauspieler mietete ein Kino und veranstaltete eine Vorführung für die gesamte Besetzung und das Team von „Matrix Resurrections“.

Für den Dreh einer aufwändigen nächtlichen Verfolgungsjagd durch die Innenstadt von San Francisco musste die Produktion von „Matrix Resurrections“ zwölf Straßenblocks absperren.

Nichts wird bei einem Filmdreh dem Zufall überlassen: Bei dem Hochhaus, von dem Keanu Reeves und Carrie-Anne Moss springen, handelt es sich um ein 43-stöckiges, 565 Meter hohes Gebäude in der Montgomery Street. Lana Wachowski wählte es aufgrund seines Aussehens im Licht der Morgendämmerung und des Aussichtspunkts auf dem Dach, von dem man das Wasser, die Golden Gate Bridge und die Skyline der Stadt überblicken kann.

Für den großen Stunt auf dem Hochhaus mussten Kabel vom Absprungort zum Dach des Gebäudes auf der gegenüberliegenden Straßenseite verlegt werden. Dies geschah mithilfe von Drohnen, die zwischen 5 und 6 Uhr morgens aktiv waren. Vier Winden wurden eingesetzt, um die Schauspielerinnen und Schauspieler wie Marionetten durch die Szene zu ziehen.

Reeves und Moss bereiteten sich auf den großen Stunt auf dem Hochhaus vor, indem sie auf einem Rig arbeiteten, das in einer Trainingshalle im kalifornischen Alameda aufgebaut wurde. Etwa einen Monat vor den Dreharbeiten wurde der Bühnenaufbau in einer Höhe von rund 2,70 Meter aufgestellt, während die Schauspieler sich mit den Bewegungen vertraut machten. Später wurde das Rig auf ca. 9 Meter und dann auf rund 50 Meter Höhe gebracht. Abschließend wurde die Plattform auf dem Hochhaus installiert. Nichts für schwache Nerven.

Kinostart von „Matrix Resurrections“: 23. Dezember!

krone.at verlost rechtzeitig zum Kinostart tolle Fan-Packages mit Matrix-Kapperl, T-Shirt und Laptop-Tasche!

Das Gewinnspiel ist leider beendet, wir bedanken uns für die zahlreichen Teilnahmen!

 krone.at
krone.at
Sonntag, 23. Jänner 2022
Wetter Symbol